Sehenswürdigkeiten

Wien ist voll von ihnen – Sehenswürdigkeiten. Alle aufzuzählen, würde den Rahmen dieser Seite sprengen. Gerne empfehlen Ihnen unsere Rezeptionisten die „must see“-Sehenswürdigkeiten für Ihren Aufenthalt in Wien. Mit der Wien-Karte erhalten Sie Ermäßigungen in 210 Sehenswürdigkeiten und 72h freie Fahrt mit U-Bahn, Bim und Bus. Die Wien-Karte erhalten Sie an der Rezeption.

 

Wiener Prater


Wenn man außerhalb Wiens vom „Prater“ spricht, ist häufig nur der bekannte Vergnügungspark im Prater, der Wurstelprater, gemeint. Dieser befindet sich an der Nordwestspitze des Areals zwischen Donau und Donaukanal und macht flächenmäßig nur einen sehr kleinen Teil des gesamten Pratergebiets aus.

Weiterlesen …

Stephansdom

Stephansdom in WienDie Domkirche St. Stephan zu Wien, bekannt als Stephansdom, ist im Zentrum Wiens auf dem Stephansplatz gelegen. Der Stephansdom ist das Wahrzeichen Österreichs und eines der wichtigsten Touristenmagnete. Neben der kulturellen Bedeutung ist der Stephansdom natürlich auch Kirche. Daher werden an jedem Wochentag sieben und an jedem Sonntag zehn Gottesdienste gefeiert. Der stets liebevoll geschmückte Dom hat vor allem an wichtigen Feiertagen wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten sehr hohe Besucherzahlen. Hochzeiten und andere Gottesdienste wichtiger Persönlichkeiten werden nicht selten im Fernsehen übertragen.

Weiterlesen …

Albertina

Albertina in WienDie Albertina ist ein Kunstmuseum im Stadtzentrum von Wien mit einer der größten und bedeutendsten grafischen Sammlungen der Welt. Die Albertina beherbergt etwa 65.000 Zeichnungen sowie über eine Million Druckgrafiken. In der Schausammlung sind die spannendsten Kunstrichtungen der letzten 130 Jahre zu betrachten – vom französischen Impressionismus über den deutschen Expressionismus zur russischen Avantgarde bis in die Gegenwart.

Weiterlesen …

Burggarten

Burggarten in Wien38.000 m² Grünfläche für Spaziergänge und Erholung in unmittelbarer Umgebung zur Österreichischen Nationalbibliothek, der Albertina, der Augustinerkirche sowie der Neuen Hofburg, das ist der Wiener Burggarten. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde der Burggarten von Kaiser Franz I. angelegt. Die „Promenade“, wie der Burggarten auch früher genannt wurde, wurde 1819 eröffnet und war zunächst nur für die Habsburger Familie zugänglich. Erst 1919 war der Burggarten auch für die Bevölkerung offen. Im Burggarten ist neben dem Palmenhaus und dem Schmetterlingshaus auch das Mozartdenkmal sehenswert.

Weiterlesen …

Die Hofburg

Hofburg in WienEinst das politische Zentrum der Monarchie ist die Hofburg seit 1918 Sitz des demokratischen Österreichs. Wo einst Kaiser regierten tagen nun der Bundespräsident, der Kanzleramtsminister und die Staatssekretäre der Republik. Zudem findet man in dieser weitläufigen Burganlage zahlreiche kulturelle Institutionen wie die Kaiserappartements, das Sisi Museum, die Silberkammer, die Schatzkammer sowie die Spanische Hofreitschule.

Weiterlesen …

Donauinsel

Donauinsel WienInmitten der Donau liegt die künstlich angelegte Donauinsel. Die bis zu 21,1 km lange und 250 m breite Insel bietet eine Fläche von 3,9 km² und wurde zwischen 1972 und 1988 errichtet. Sie dient heute gemeinsam mit der alten und neuen Donau als Naherholungsgebiet. Für Touristen und der Wiener Bevölkerung wird die Insel aber auch zum Sport treiben, Freunde treffen und chillen genutzt.

Weiterlesen …

Schloss Belvedere

Schloss Belvedere in WienDas Schloss Belvedere besteht eigentlich aus zwei Schlossanlagen, die durch einen Garten getrennt sind. Daher unterscheidet man auch das Obere und das Untere Belvedere. Die Belvedere Schlösser wurden Anfang des 18. Jahrhunderts von dem berühmten Barockarchitekten Johann Lucas von Hildebrandt als Sommerresidenz für Prinz Eugen von Savoyen (1663-1736) erbaut.

Weiterlesen …

Schloss Schönbrunn

Schloss Schoenbrunn WienEine weitere Attraktion von Wien ist das Schloss Schönbrunn im Rokoko Baustil. Das Anwesen, sowie der 160 ha große Park gehören seit 1996 zum Weltkulturerbe und sind eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Österreichs. Das Schloss entstand in der Zeit von 1638 bis 1643 und befindet sich im 13. Wiener Gemeindebezirk. Die Namensgebung erhielt das Schloss durch Kaiser Matthias der 1619 während der Jagd einen artesischen Brunnen entdeckte und aussprach „Welch, schöner Brunn“.

Weiterlesen …

Stadtpark

Stadtpark WienDer Wiener Stadtpark erstreckt sich auf 65.000 m² vom Parkring im 1. Wiener Gemeindebezirk bis zum Heumarkt im 3. Wiener Gemeindebezirk und ist sowohl bei Wienern als auch bei Touristen ein beliebtes Ziel.

Weiterlesen …

Zentralfriedhof

Zentralfriedhof WienDer Wiener Zentralfriedhof wurde 1874 eröffnet und ist mit rund 330.000 Grabmälern auf einer Fläche von 2,5 km² einer der größten Friedhöfe Europas. Mit den zahlreichen Ehrengräbern zählt der Zentralfriedhof zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wiens. Neben dessen Bedeutung als letzte Ruhestätte für Menschen jeder Religion ist der Zentralfriedhof mit beeindruckender Flora und Fauna auch ein Ort der Erholung und Besinnung.

Weiterlesen …